Kiefergelenksbehandlung / CMD

Durch fortwährende neue medizinische Entwicklungen und Erkenntnisse in den letzten Jahren in diesen Bereichen der Medizin hat sich sowohl bei den Zahnärzten/ Kieferorthopäden, als auch bei den jeweiligen Therapeuten ein umfangreiches Wissen entwickelt. Eine Zusammenarbeit aller ermöglicht eine optimale Versorgung des Patienten, damit dieser langfristig wieder beschwerdefrei und gesund ist.

Was ist CMD?

Der medizinische Ausdruck Cranio Mandibuläre Dysfunktion bezeichnet eine Fehlfunktion im Kopf- und Schädelbereich (cranio) mit Beteiligung des Unterkiefers (mandibula) und des Kiefergelenkes.

Beschwerdeformen

Verschiedene Beschwerden werden mit dieser Bezeichnung zusammengefasst: u.a. im Bereich der Kiefergelenke:

Auslöser und Ursachen

Die Auslöser, die zur Entwicklung eines oder mehrerer dieser Beschwerdebilder führen, können plötzlich entstehen durch Unfälle, Operationen oder andere Traumatas.

Oft haben sie ihre Ursachen allerdings lange bevor es zu ersten Anzeichen kommt, da der Körper die Fähigkeit besitzt, Einflüsse, die ihn negativ beeinflussen auszugleichen, zu kompensieren.

Das berücksichtigt ihr Zahnarzt bei seiner Untersuchung, Behandlung und Versorgung, z.B. mit entlastenden Hilfsmitteln wie Aufbissschienen etc.

Wie kann geholfen werden?

Zur weiteren Unterstützung gibt es auf dem Gebiet der Physikalischen Therapie viele neue Erkenntnisse und Behandlungsmethoden. Diese werden von speziell dafür ausgebildeten Physiotherapeuten und Osteopathen angeboten.

Grundlage für eine erfolgreiche manuelle Behandlung ist eine ausführliche Untersuchung durch den Therapeuten.

Behandlungstechniken und -ablauf

Unter Berücksichtigung ganzheitlicher Aspekte wird untersucht, wie sich die Beschwerden entwickelt haben und wo ihre Ursachen liegen. Dazu wird nicht nur der Kopfbereich untersucht, sondern der Mensch in seiner gesamten Haltung des Muskel-, Skelett- und Gelenkapparates, sowie wichtige Bezüge zu Organen, Nerven und Bindegeweben berücksichtigt.

Die Behandlung erfolgt dann gezielt auf das eigene Beschwerdebild des Patienten bezogen. Dazu werden spezielle Behandlungstechniken aus dem Bereich der Manuellen Therapie, der Osteopathie mit Craniosacraler Therapie, aber auch bei Bedarf gezielte stressreduzierende Maßnahmen genutzt.

Auch eine Anleitung zu Eigenübungen ist möglich und sinnvoll, damit der Patient sich langfristig selbst helfen kann und sich um die Entstehung seiner Beschwerden bewusst ist und daran etwas ändern kann.

 
STARTSEITE  /  IMPRESSUM  /  © 2012 -2016 Naturheilpraxis Bradel, Aschaffenburg